Die Fotogalerie von Bernd Schmidt über preisgekrönte Wettbewerbsbilder
Hobby Fotografie

 

 

+ Fotolexikon +


Über die analoge und digitale Fotografie

Buchstabe V - Vergütung

 

Beim Durchgang der Lichtstrahlen durch das Objektiv (oder auch Filter) entstehen durch Glasspiegelung Lichtverluste. Diese sind um so größer, je mehr Linsen ein Objektiv hat. Um diese Verluste so weit wie möglich auszuschalten, werden die an Luft grenzenden Glasflächen der Objektive (und Filter) durch Aufdampfen mit einem dünnen Belag von Kalziumfluorid, Aluminium-Natrium-Fluorid, Magnesiumfluorid oder ähnlichen Verbindungen überzogen.
Diese Schutzschicht verleiht der Optik einen Farbschimmer und ist die Vergütung. Die Lichtstärke vergüteter Objektive entspricht dann annähernd dem rechnerisch bestimmten Wert. Spiegelungen im Objektiv werden fast ausgeschloßen. Die Aufnahmen sind dadurch brillanter und kontrastreicher.

Vergrößerungsobjektiv - Vergütung - Verzeichnung - Vignettierung

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü

Fotolexikon für analoge und digitale Fotografie

© www.photohomepage.de